Bernhard Bayerlein

Institut für soziale Bewegungen

Mitarbeiterportrait Dr. habil. Bernhard H. Bayerlein
Honory Senior Researcher

Clemensstr. 17-19
44789 Bochum
Raum

Telefon: +49 (0)234 32 -

bernhard.bayerlein@rub.de


1949 in Wiesbaden, Hessen, geboren. Historiker und Romanist. Gegenwärtige Position: Senior Researcher, Ruhr-Universität Bochum, Institut für soziale Bewegungen; Assoziierter am Zentrum für Zeithistorische Forschungen (ZZF) Potsdam.

Abitur mit Auszeichnung der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Wiesbaden; Studium der Geschichte, Philosophie und Romanistik an den Universitäten Mainz, München, Heidelberg, Coimbra (Portugal), Toulouse (Frankreich) und Bochum. Magister Artium (MA) Abschluss und Promotion an der Ruhr-Universität Bochum; Habilitation à diriger des recherches (HDR), Universität von Burgund, Dijon, Frankreich.

Sprachkenntnisse: Französisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch (Basiskenntnisse), Latein.


Forschungsschwerpunkte

Transnationale Kommunismusforschung
Geschichte sozialer, politischer und kultureller Bewegungen und Arbeiterbewegungen
Deutsch-Französische und Deutsch-Russische Beziehungen (1920-1950)
Portugiesische und Spanische Forschung
Komparative Politikwissenschaft, Semipräsidentialismus
Europäische Archiverhaltung und digitale Geisteswissenschaften
Globale/transnationale Solidaritätsorganisationen
Antifaschistische Migration, Exil und Geistesgeschichte


Aktuelle Forschungsprojekte und wissenschaftliche Tätigkeiten

Forschungspositionen und Vorlesungen in der Schweiz (Universität Lausanne), Frankreich (Gastprofessur, Universität von Burgund, Dijon), Russland (Mitglied der Deutsch-Russischen Geschichtskommission), Mexiko (Gastprofessur an der Universität von Jalisco, Guadalajara), Portugal (Mitarbeiter des Instituto Superior de Ciências do Trabalho e da Empresa (ISCTE, Lissabon)), Spanien und Deutschland (Ruhr-Universiät Bochum, Abteilung für Geschichtswissenschaft, Arnold-Bergstraesser-Institut, Freiburg I. Br.; Historischer Berater des Internationalen Komitees zur Computerisierung der Archive der Komintern/The International Committee for the Comutterization oft he Komintern Archives (INCOMKA)(Europarat und Internationaler Archivrat), Mitarbeiter Zentrum für Europäische Sozialforschung, Universität Mannheim (2001-2011), Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam (seit 2009 Associate), Institut für soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum, seit 2012 Fellow und Honory Senior Researcher.

Autor und Herausgeber von 16 Büchern, darunter Les Archives de Jules Humbert-Droz (3 vols. Amsterdam/Boston/Zürich, Reidel/Chronos, 1983-2001), Die Dimitrov-Tagebücher (2 vols., Berlin, Aufbau, 2000), Les télégrammes chiffrés de l’Internationale Communiste (Paris, Tallandier, 2003), Der Deutsche Oktober 1923 (Berlin, Aufbau, 2004), "Der Verräter, Stalin, bist Du!" Das Ende der linken Solidarität 1939-1941 (Aufbau, Berlin 2008, russische Ausgabe Moskau, ROSSPEN, 2011), Deutschland-Russland-Komintern 1918-1943 (3 vols., 2500 S., Berlin, De Gruyter 2015), International Solidarity. Transnational Radical and Leftwing Networks during the Interwar Period (mit Holger Weiss e.a., Dordrecht, Brill 2016). Weitere Veröffentlichungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden, Spanien, Portugal und Russland.

Autor von mehr als 130 Zeitschriftenaufsätzen, darunter: Abschied von einem Mythos. Die UdSSR, die Komintern und der Antifaschismus. In: Osteuropa, Berlin (2009); KPD, Komintern und Sowjetunion im Angesicht von Hitlers "Machtergreifung". Zur Empirie und Theorie eines welthistorischen Scheiterns 1933. In: Twentieth Century Communism, London (erscheint 2016); Re-reading Anew. The history of the Comintern and Communist Parties of Latin America in contemporary studies. In: The International Newsletter of Communist Studies Online 16, 2003 (mit V. und L. Kheyfets); Duverger´s concept. Semi-Presidential Government Revisited. In: European Journal of Political Research (1998); Entwaffnete Utopien. Utopies désarmées (Leipziger Universitätsverlag 1999); Origens bonapartistas do semi-presidencialismo português. In: Análise Social, Lisboa (1996).


Veröffentlichungen

Publikationsverzeichnis / List of Publications  


Links

Academia.edu-profil